works:

Um die Ecke

 

second video


Um die Ecke (Around the Corner)
In cooperation with Denis Handschin
Mixed Media, 2012
Object size: 26 x 80 x 32 cm
Collection Haus of Electronic Arts Basel, Switzerland, 2013

Exhibitions:
- WRO 15th Media Art Biennale, Rings of Saturn, in Wrocław, Poland, 2013
- House of Electronic Arts Basel, Switzerland, Hidden/Obvious, 25. Nov 2012 - 6. Jan 2013


German:
In dieser Arbeit wurde das Dreispitzareal auf spezifische Charakteristiken im Bereich seiner Akustik, Visualität und elektromagnetischen Felder untersucht und dabei ein Fokus auf die unmittelbare, intuitive Momentaufnahme und subjektive Wahrnehmung gelegt.

Zur Visualisierung dieser Untersuchungsdaten fungiert ein pyramidales Modell, dessen Grundfläche den Proportionen der markanten Eckpunkten des Areals entspricht. Die Höhe der Figur leitet sich im Verhältnis zur Gesamtfläche durch den Goldenen Schnitt ab und gipfelt in einer Spitze, die sich im Schwerpunkt zur Grundfläche verhält. Die mit Knochenmehl grundierte Form dient nun als Projektionsfläche aus folgenden Medien bestehend: Fotografie und Video dienten zur Bestandesaufnahme; Computertomografie-Bilder von gelagerten Fundstücken der Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt; Life-Daten in Echtzeit aus dem Internet, deren Inhalte sich aus meteorologischen Werten und Webcam-Übertragungen aus dem Aussenraum zusammensetzen. Aus der Ferne betrachtet scheint das Objekt schwarz-weiss zu leuchten. Erst bei näherem Betrachten offenbart es sich in seiner Farbigkeit und Akustik.

Um die Ecke bewegt sich in einem Grenzbereich zwischen Beobachtung und Transzendenz und thematisiert das Bedürfnis, einen prognostischen Blick nach vorne zu richten. Dabei werden grundsätzliche Fragestellungen aufgegriffen, in welcher Weise zukünftige Entwicklungen vom Menschen bestimmbar sind und wo sich Offensichtliches und Verstecktes begegnen. In einem Mix aus unterschiedlichen Ansätzen, als Spiegelung gemeinsamer Interessen und urbanem Treiben, werden Sinne überreizt und Botschaften in ihrer Sichtbarkeit wieder unsichtbar gemacht. Die visualisierten Daten unterliegen einer fortwährenden Veränderung und dargebotene Informationen sind somit flüchtige und unkontrollierbare Momentaufnahmen aus der subjektiven Perspektive des Betrachters.
Das Objekt wird quasi zu einem Orakel und einem Kaleidoskop von Vergangenem, Gegenwärtigem und Zukünftigen.


English:
In this work, the Dreispitz site – an industrial site in Basel, Switzerland, which is currently being transformed into a lively urban quarter – was analyzed in terms of specific characteristics regarding acoustics, visuality and electromagnetic fields, with a focus on the immediate, intuitive snapshot and subjective mode of perception.

A site-specific pyramidal model based on the actual proportions of the area and undercoated with bone meal is used to visualize the analyzed data. The height of the model derives from the golden ratio of the total area and culminates in a peak that relates to the geometric center of the base area. The pyramidal model is used as projection surface for the following media: photography and video material of the site, computed tomography images of stored findings from the Archaeological Soil Research Agency Basel, as well as live data such as meteorological information and site-specific webcam images that are streamed in real-time from the Internet. From a distance, the object seems to glow in black and white; it reveals its color and acoustics only on closer inspection. 

"Um die Ecke” – Around the Corner – moves between the boarders of surveillance and transcendence, and engages in the human need for prognostic glances at the future. It deals with predictions about the future development of human beings, and the clash of the apparent and hidden. In a blend of diverging approaches, and as a reflection of common interests and the hustle of urban life, the senses become overstrung, and visualized messages are rendered invisible again. The displayed data are in constant flux, depicting ephemeral and uncontrollable snapshots from the perspective of a viewer. The object becomes an oracle and a kaleidoscope of the past, present and future.

More pics on flickr
 

Um_die_Ecke-1

© All rights reserved by Michel Winterberg